Was ist Anki, die digitale Lernkartei?


Was heisst Anki?

Anki heisst «auswendig lernen» auf Japanisch
http://wadoku.de/wadoku/search/auswendiglernen
Auf Japanisch schreibt man 暗記 oder 諳記. Ausgesprochen wird es in beiden Fällen «anki». In der japanischen Silbenschrift Hiragana sieht das so aus: あんき. Die einzelnen Silben sind: あ = a, ん = n, き = ki.


Was ist Anki?

Das Programm Anki ist eine digitale Lernkartei. Synonyme für Lernkartei sind: Kartei, Karthothek, Karteikasten und Zettelkasten. Eine digitale Lernkartei ist ein Karteikasten, der am Computer zur Verfügung steht. Er funktioniert (fast gleich) wie der althergebrachte Karteikasten: Es gibt einen Stapel Karten oder einen Kartenstapel. Auf jeder Karte steht eine Frage auf der «Vorderseite» und auf der «Rückseite» steht die Antwort.
Bei der digitalen Lernkartei sind die Kartenstapel auf der Festplatte gespeichert. Die «Rückseite» der Karte wird beim Computerprogramm auf Knopfdruck angezeigt. Es kann gewählt werden, wie schwierig oder einfach die Antwort war. Der Computer entscheidet daraufhin, wie schnell das Gelernte wiederholt wird.

Anki-Lernkarten können neben Text und www-Links auch multimediale Elemente enthalten. Multimediale Elemente sind Töne, Bilder und Videos.


Was ist an Anki speziell?

Anki unterstützt nichtlateinische Alphabete wie z.B. 漢語, 日本語, Русский oder Ελληνικά. Viele andere digitale Lernkarteien können nur lateinische Buchstaben verarbeiten, z.B. Deutsch, Französisch oder Englisch.
Anki steht für viele verschiedene Betriebssysteme inkl. Smartphones zur Verfügung. Es ist sehr vielseitig nutzbar. Online stehen bereits viele verschiedene Kartenstapel zum Download zur Verfügung. Siehe auch den Text Weshalb Anki und nicht.


Wer entwickelt Anki?

Entwickelt wird Anki von Damien Elmes, einem Australier, der Japanisch lernen wollte, und in der Zwischenzeit in Japan lebt.


Bitte nicht verwechseln mit ...

... Anki Overdrive
https://anki.com/en-us/anki-overdrive
;)

Last modified: Wednesday, 20 April 2016, 3:23 PM